Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Viel Spaß beim Stöbern. Und über nette Einträge in meinem Gästebuch oder nette Kommentar freue ich mich immer.

Welcome to my blog. Have fun in looking around and feel free for an entry in my guestbook or for a nice comment!


Freitag, 3. Oktober 2008

Sheep hat mich getagged

Da kommt man an einem trüben verregneten Feiertag und schaut auf seinen Blog und dann ist man doch tatsächlich getagged worden.
Und dann auch so was Fieses:-):

"Das gehört so" - Meine Macken !!!

Ich werd erst mal typisch weiblich panisch, wer tut mir so was an*gggg. Ich soll meine Macken preisgeben???? Meine gut gehegten und gepflegten Macken????
Nuja....Tanja (Sheep) hat es so gewollt. Also haltet Euch gut fest, schnallt Euch an, es geht loooooos.

Wobei ich ja eigentlich denke, daß ich vollkommen normal bin *heftigmitdemKopfnick*. Nur die anderen - v.a. mein Mann - hält es für ne Macke*ggg.

Okay. Also denn, tief Luft geholt, nochmal die Schweißperlen von der Stirn gewischt und nu geht es endgültig los*gggg:

1.Macke: ich hab nen Putzfimmel

Ja, ich kann es auch nicht abstreiten, ich habe recht oft den Putzlappen in der Hand. Alternativ auch den Putzwedel.Wer jetzt aber denkt, daß bei mir alles blinkt und blitzt und so, der täuscht. Nee, ich hab ja nen quicklebendigen Zwerg zu Hause, da kann man das mit dem Blinken und Blitzen getrost vergessen.
Und wenns blinkt und blitzt...dann tuts das für so ca. 5 Minuten. Und dann hat mein Zwerg angegriffen...

Wobei ich ja ne gute Strategie entwickelt habe: ich putze, wenn Zwergi mindestens 3 Stunden außer Haus ist. Was jetzt, da Denise im Kiga ist, auch recht gut klappt. Denise ab inne Kindergarten, ich mach alles blinkend und blitzend...und freu mich daß es mindestens 2 Stunden so bleibt.

Nur ergibt sich da die letzte Zeit ein kleines Problem. Noch mehr als Putzen tue ich Basteln. Und da bleibt nicht mehr so viel Zeit zum Putzen*g.

Achja..und ich hasse Putzen. Ich mag das nicht leiden. Nicht dass da jemand falsche Vorstellungen bekommt.
Bloss mag ich es andererseits auch schön und nett und schön anzugucken und sauber*g.
Und irgendwer muss es ja halt machen...das Blinken und Blitzen und so...


2. Macke: Ich bügel IMMER in Etappen

Wenn ich etwas hasse, dann ist es Bügeln. Ich mag es nicht nur nicht machen, ich hasse es. Wer das Bügeln erfunden hat, muss echt geistig umnachtet gewesen sein. Gut, verknautschte Kleider mag ich auch nicht...und da ich mir keine Bügelfrau (oder Zugehfrau...ist das kein geiles Wort!!!) leisten kann, muss ich halt Bügeln.

Es gibt ja mittlerweile knitter- und bügelfrei Klamotten. Aber mal ehrlich, die meisten Kleider mt diesem Etikett sind weder knitter- und schon gar nicht bügelfrei.
Demjenigen, der also WIRKLICH bügelfrei Klamotten erfindet, dem verleih ich persönlich den AdelheidvonSchaf-Dankes-Orden.

Nun denn, da dem nicht so ist, muß ich also ab und an Bügeln. Ich schlurf also runter in den Keller, da steht dieses ominöse Bügelbrett und grinst mich schon selbstgefällig an. Das ist der 1. Moment, in dem ich dann schon mal denke "Du kannst mich mal". Aber das schlechte gewissen und der ca. 1 Meter hohe Berg ungebügelter Wäsche lassen mich zurückzucken. Ich höre die Klamotten rufen: Bügel mich...Bügel mich endlich...Verdammt noch mal...BÜGEL ENDLICH!

Ich steck dann mal den Stecker in die Steckdose und bin stolz, daß ich schon so weit gekommen bin.
DAnn warte ich...das Ding muss ja heiß werden. Und hab die leise Hoffnung, daß es ja kaputt sein könnte.

Isses nicht.

Es wird heiß, das Lämpchen geht aus, dafür gehen bei mir sämtliche Alarmglocken an:

Ich muss bügeln!

Ich leg also los...nehm mir schlauerweise erst mal was, was man gut bügeln kann. Rutsch elegant mit den Bügeleisen über das Teilchen und bin ca. 2 Minuten später fertig. Richtig stolz bin ich.
Und nehm mir vor, ganz viel zu bügeln, weil es flutscht ja grad so schön.
Nächstes Teil...ach was solls...komm ich nehm wieder was, was schnell und leicht geht.
Schwupps...schon fertig. Toll. 2 Sachen hab ich schon gebügelt.
So geht das dann weiter...im Durchschnitt so ca. 10 Teile lang.

Dann hab ich keine Lust mehr. Gut, die hatte ich von Anfang an nicht, ihr erninnert Euch.
Aber ich hör dann auf! Ich hör einfach auf und sag mir, daß ich am nächsten Tag, die nächste Woche, nächstes Jahr, im nächsten Leben mehr Lust habe.
Hab ich nicht, ich weiß das ja, aber ich reds mir ein, bin mit mir selbst zufrieden, nehm stolz meine höchstens 15 gebügelten Teile, schlurf hoch in die Wohnung und leg sie Klamotten liebevoll in den Schrank.

Und irgendwann gehts dann weiter mit dem Bügeln...im gleichen Stil.
Boah, meine Schwiegermutter bügelt ihren ganzen Kleiderschrank (also nicht den Schrank, die Klamotten...) in einem Rutsch. In 10 Minuten.
Und da siehste keine Falten, kein Geknautsche, kein gar nix. Als kämen die Sachen direkt ausm Geschäft...Boah!!!!

Und bei mir???....egal...ich hasse Bügeln und ich werd mein Lebtag lang in Etappen bügeln. Ich weiß es!!!!


3. Macke: Ich bin ein 4-Wochen-vor-dem-Urlaub-Koffer-Packer


Haaaaaa....das hättet Ihr jetzt nicht erwartet, oder? Aber es ist so. Ehrlich. Und ich kann es nicht ändern. Ich würde es ja gerne ändern, aber ich kann nicht. Und ich schäme mich so dafür, daß ich mich nicht zum Psychologen traue.

Ich meine, hey, das ist peinlich: Na Frau VonSchaf, welches Problem führt sie denn zu mir? - Ja, wissen se, Herr Psyschologe, ich pack meine Koffer immer so früh...

Nee, das geht gar nicht. Also muss ich mit dieser Macke leben. Und Männe auch. Obwohl er sich wehement sträubt. Aber nutzt auch nix.
Das sieht also so aus, diese Macke:

Von Schafs fahren 1-2 x im Jahr in Urlaub. Und VonSchafs nehmen da was zum Anziehen mit. VonSchafs waschen sich im Urlaub auch gerne mal. Und VonSchafs nehmen das MiniSchaf mit. Inne Urlaub. Seit 3 Jahren. Das MiniSchaf spielt gerne im Urlaub. Mit ihren eigenen, ihr bekannten und geliebten Spielzeugen.
FrauvonSchaf zieht gerne auch mal was Frisches, was Feines im Urlaub an. HerrvonSchaf nicht. HerrvonSchaf ist der Meinung, daß 4 Unterhosen für 14 Tage Urlaub langen. Locker! "Da bringen wir noch welche mit zurück, die hab ich dann nicht mal angehabt! Ich schwörs Dir...!"

Aber FrauvonSchaf lässt sich auf keine Kompromisse ein. Der Urlaub naht und FrauvonSchaf erklärt HerrvonSchaf rechtzeitig...das heißt etwa 6 Wochen vor Abreise, daß sie die Koffer braucht. Weil die sind da, wo FrauvonSchaf nicht hinkommt. Versteckt.
FrauvonSchaf sagt das bewusst ganz früh, weil sie weiß, daß es jetzt noch etwa 2 Wochen dauert, bis sie die Koffer hat.
Das passt dann zeitlich ideal zu ihrem Plan, genau 4 Wochen vor Abreise mal den einen oder anderen Pullover rauszulege, weil " dann ist der sauber und ich muss ihn nicht mehr bügeln und außerdem kann ich dann gucken, was wir noch fürn Urlaub kaufen müssen."

Das ist dann der Zeitpunkt, an dem HerrvonSchaf seine Frau nicht mehr versteht. FrauvonSchaf verfällt jedes Jahr in diesen 4 ominösen Wochen dem Wahn, daß sie den Koffer nicht rechtzeitig fertig kriegt und HerrvonSchaf schwört sich jedes Jahr, dass es nächstes Jahr nicht mehr in Urlaub geht.

1 Tag vor Abreise sind die Koffer irgendwie doch fertig, HerrvonSchaf rennt den ganzen Tag mit einem grinsenden *Ich-hab-Dir-doch-gesagt-dass-die-Koffer-rechtzeitig-fertig-sind*- Gesichtsausdruck rum und FrauvonSchaf schwört sich, zum letzten Mal mit HerrnVonSchaf verreisen zu wollen.

Bis zum nächsten Jahr, wenn es wieder 4 Wochen vor Abreise ist...


Haaaaa! So, jetzt wisst Ihr wie ich ticke:-)...jetzt seid Ihr dran.
Z.B. Du, Manu, oder Du, Pamela oder Du, liebe Mireille.

Und denkt dran, nix auslassen, wir wollen alles wissen. ALLES. Nix kann so peinlich sein, daß wir es nicht wissen wollen*ggggg.
Also los, haut in die Tasten und erzählt uns von Euren Macken!


1 Kommentar:

Tanja hat gesagt…

Ich lach mich weg...herrlich...jetzt kenn ich also Deine Macken...und das mit den " 4 Unterhosen für 2 Wochen und welche mit zurückbringen"....ist das nicht typisch männlich? *gg*.
Liebe Grüße,Tanja

Rechtliches

Dies ist ein privater Blog, der sich mit meinen kreativen Hobbys beschäftigt. Alles dreht sich ums Stempeln und Basteln und alles, was damit in Verbindung steht. Meine Arbeiten gestalte ich mit Stempeln, Papieren und sonstigen Materialien der verschiedensten Hersteller – das Copyright daran liegt bei den jeweiligen Firmen, das für die Werke an sich und die zugehörigen Fotos und Beschreibungen bei mir. Sie dürfen generell nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Urheberin heruntergeladen, kopiert, verändert oder an anderer Stelle veröffentlicht werden. Auf meinem Blog wird nichts zum Verkauf angeboten. Außerdem distanziere ich mich gemäß § 5 TDG ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten anderer Autoren. Für die Inhalte dieser Seiten bin ich nicht verantwortlich und mache sie mir nicht zu eigen. Sollten Inhalte meines Blogs gegen geltendes Urheberrecht verstoßen, so bitte ich um Info, sie werden schnellstmöglich entfernt.

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehme ich für die Inhalte von fremden Webseiten keine Verantwortung, dafür ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.Für alle Links auf meinen Seiten gilt: Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seitenadressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen.