Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Viel Spaß beim Stöbern. Und über nette Einträge in meinem Gästebuch oder nette Kommentar freue ich mich immer.

Welcome to my blog. Have fun in looking around and feel free for an entry in my guestbook or for a nice comment!


Donnerstag, 5. Mai 2011

Ich hab tatsächlich ein Portmonnaie genäht...







Schon ewig ewig lange ist ein genähtes Portmonnaie auf meinem Wunschzettel, alternativ auch auf meiner ToDo-Liste. Egal...ich wollte einfach irgendwie an so ein geniales Teil rankommen...und wie das so ist, der beste Weg dazu ist doch noch immer, es selbst zu werkeln. Und nachdem ich überlegt, noch mehr überlegt, Pläne verworfen, mich über mich selbst geärgert und dann entlich einen Entschluß gefasst habe, hab ich mir endlich ein Ebook zum Nähen eines solchen Wunschteils gegönnt. Ich hab mich für das Ebook von Mrs.de-elfjes entschieden und sobald das Book dann in meinem Email-Kasten war, hab ich auch nicht anders können, als gleich mal lozulegen. Ich hab auch schön brav erst mal die Anleitung gelesen...alles klar. Kann losgehen. Ja. Dann isses losgegangen. Ich mess ab, schneide, nähe, bin fröhlich und guter Dinge. Nu isses ja so, daß bei diesem schönen Ebook alles wunderbar erklärt ist, alles schön mit Bildchen, damit auch jemand wie ich das verstehen kann. Ja....theroretisch schon. Aber...ich und Anleitungen. Das geht nie nicht gut aus. Niemals. Weil...ich nähe so fröhlich vor mich hin, hab sogar die Faltanleitung für das Innenteil gefunden....jaja, aber mein Kopf sagt mir dann wieder mal, das das so niemals nicht geht und das alles ganz anders ist. Und dann kommt was kommen muss....das Adelheid flucht wie ein Kesselflicker. Denn natürlich klappt das überhaupt gar nicht so, wie da Adelheid sich das vorstellt. Naja, meine Fähigkeiten im Auftrennen von Nähten hat sich wieder etwas weiter perfektioniert*g...und nach 2-3 Fehlversuchen hab ich einsehen müssen, daß es genau SO, wie es in der Anleitung steht...genau so ist es richtig. Deshalb isses ja auch ein Ebook. Ein Gutes. Aber ich seh das ja immer erst im Nachhinein ein. Nachdem ich also des Nächtens schön geschlafen und am nächsten Tag beschlossen habe, daß das Ebook schlauer ist als ich, hab ich mich strikt daran gehalten...und siehe da...fertig ist mein erstes ureigenes und selbstgenähtes Portmonnaie. Ich liebe es. Ich liebe es, weil es gewollt bunt ist. Ich liebe es, weil ich es hinbekommen habe...ich der Anleitungslegasthinker schlechthin. Ich muss das einfach selbst immer probieren, feststellen, daß ich zu doof dafür bin, um dann zu merken, daß ich doch bisschen klug bin und dann stolz sowas wie das hier präsentieren zu können:

Geschlossen:


Die andere Seite...mit dem Verschluß...der einmal fast drumrum geht:


Wir öffnen:



...finden...isses denn die Möglichkeit...ein Reißverschlußfach fürs Klimpergeld (das Einnähen des Reissverschlußes war echt mit die einfachste Übung!) und Kartenfächern:

Und....es ist nicht zu glauben..dieser Reißverschluß lässt sich sogar PROBLEMLOS öffen *stolzguck*

Kommentare:

Nicole hat gesagt…

Liebe Heide,

das hast du toll gemacht!
Ich bin stolz auf dich :o)

Liebe Grüße
Nicole

Jenny hat gesagt…

Ich bewundere ja jeden, der nähen kann und deine Geldtasche sieht echt klasse aus.

romanya vizesi hat gesagt…

very good your blog site

fehntjer hat gesagt…

Wunderschön geworden und ich habe mit Freude gelesen, dass ich nicht die einzige bin, die grundsätzlich erstmal bei einem ebook alles verkehrt macht ;-).Ich schleiche schon länger um das ebook rum.Vielleicht gönne ich es mir am Wochenende.LG Nicole

erdbeere hat gesagt…

super schön geworden, ich schleiche da auch schon rum, aber hab michnoch nicht getraut, natürlich auch wegen dem Reißverschluss, aber wenn ich lese, dass ist die leichteste Übung, dann trau ich mich vielleicht auch :-)
LG Sandra

Rechtliches

Dies ist ein privater Blog, der sich mit meinen kreativen Hobbys beschäftigt. Alles dreht sich ums Stempeln und Basteln und alles, was damit in Verbindung steht. Meine Arbeiten gestalte ich mit Stempeln, Papieren und sonstigen Materialien der verschiedensten Hersteller – das Copyright daran liegt bei den jeweiligen Firmen, das für die Werke an sich und die zugehörigen Fotos und Beschreibungen bei mir. Sie dürfen generell nicht ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Urheberin heruntergeladen, kopiert, verändert oder an anderer Stelle veröffentlicht werden. Auf meinem Blog wird nichts zum Verkauf angeboten. Außerdem distanziere ich mich gemäß § 5 TDG ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten anderer Autoren. Für die Inhalte dieser Seiten bin ich nicht verantwortlich und mache sie mir nicht zu eigen. Sollten Inhalte meines Blogs gegen geltendes Urheberrecht verstoßen, so bitte ich um Info, sie werden schnellstmöglich entfernt.

Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehme ich für die Inhalte von fremden Webseiten keine Verantwortung, dafür ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich.Für alle Links auf meinen Seiten gilt: Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seitenadressen und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen.